Bunte Republik Neustadt 2011: Erstes Fazit der Polizei

Samstag und Sonntag waren auf der BRN jeweils rund 750 Beamte im Einsatz. Bis Sonntagnachmittag wurden rund 40 Straftaten angezeigt. +++ 

Die Dresdner Polizei zog am Sonntagnachmittag ein positives Fazit zur diesjährigen Bunten Republik Neustadt (BRN). Bis auf vereinzelte veranstaltungstypische Straftaten blieb es friedlich. Die Dresdner Polizei wurde bei den Einsatzmaßnahmen durch Beamte der sächsischen Bereitschaftspolizei unterstützt.

Über den Tag verteilt waren am Samstag und am Sonntag jeweils rund 750 Beamte im Einsatz.Bis Sonntagnachmittag wurden im Zusammenhang mit der Bunten Republik Neustadt rund 40 Straftaten (u.a. 24x Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, 5x Körperverletzung, 2x Sachbeschädigung, 2x Verstoß Waffengesetz) angezeigt. Sechs Personen wurden zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.

In der Nacht zum Samstag wurden Einsatzkräfte zu einer hilflosen Person auf die Alaunstraße gerufen. Bei der Kontrolle des 21-Jährigen stellten die Beamten fest, dass gegen ihn zwei Haftbefehle vorlagen. Zudem hatte er Betäubungsmittel bei sich.Am Samstagabend stellten Einsatzkräfte auf dem Bischofsweg einen erheblich alkoholisierten Radfahrer fest. Ein Atemalkoholtest bei dem 38-Jährigen ergab einen Wert von 2,42 Promille. Er muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. In der Nacht zum Sonntag, kurz vor Mitternacht, kamen Beamte zum Löschen eines Feuers im Alaunpark zum Einsatz. Ein junger Mann hatte dabei eine Flasche geworfen und ein 33-jährigen Beamten am Kopf getroffen. Dieser erlitt leichte Verletzungen. Der Flaschenwerfer (19) konnte kurz darauf gestellt werden. Der 19-Jährige muss sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!