Buntes Gastmahl auf dem Neumarkt

Dresden – Mehrere tausend Dresdner haben am Dienstagabend an einem öffentlichen Abendmahl teilgenommen. Unter dem Motto „Dresden isst bunt“ versammelten sie sich auf dem Dresdner Neumarkt um gemeinsam zu essen und ins Gespräch zu kommen.

Bereits zum offiziellen Beginn der Veranstaltung „Dresden isst bunt“ waren die Tische auf dem Neumarkt gut gefüllt. Viele Besucher hatten ihr eigenes Essen mitgebracht, sich an die 220 sternförmig aufgereihten Tische gesetzt oder waren durch die Reihen geschlendert. Auf der Suche nach der nächsten kulinarischen Köstlichkeit kamen sie immer wieder mit anderen Dresdnern ins Gespräch. Egal ob traditionelle afrikanische Kost, Nudelsalate oder Kuchen, an diesem Abend konnte sich jeder bedienen oder seine Speisen anbieten. Das gemeinsame Abendessen im Schatten der Frauenkirche kam bei Gästen und den teilnehmenden Institutionen gut an.

© Sachsen Fernsehen

Viele Musiker und Künstler umrandeten die Veranstaltung. Mal sang ein Chor vor dem Martin-Luther-Denkmal, dann sorgten afrikanische Trommler und eine Tanzgruppe für ausgelassene Stimmung bei den Besuchern. Über die Plattform Dresden.Respekt sind weitere Veranstaltungen angestrebt. So laufen auch bei der Stadt die Planungen für die nächsten Bürgerfeste auf Hochtouren. Bereits 2015 hatten sich bei der Erstauflage von „Dresden isst bunt“ mehr als 3000 Gäste auf dem Dresdner Altmarkt versammelt. Auch am Dienstagabend pilgerten wieder mehrere tausend Menschen auf den Neumarkt und machten so auf die Vielfalt der Dresdner Stadtgemeinschaft aufmerksam.