„Buratino“ ist ein Schmuckstück geworden

Wechselburg. Die von der AWO betriebene Kindereinrichtung wurde durch die Gemeinde außen komplett saniert und erstrahlt jetzt in neuem Glanz.

Wechselburg (UW). Die Außensanierung der Kindertagesstätte „Buratino“ in Wechselburg ist abgeschlossen. Das Haus erstrahlt aus in neuem Glanz und ist ein Schmuckstück geworden. „Die Fassade erhielt einen Vollwärmeschutz und einen neuen Putz“, sagte Wechselburgs Bauamtsleiter Michael Kellmann. Der unterkellerte Bereich sei abgedichtet worden. Auch habe man eine Drainage gelegt.

An der Südseite wurden zwei große Sonnenschutzrolloanlagen angebracht. Alle anderen Fenster der Südseite wurden bereits für solche Anlagen so vorbereitet, dass bei einer Montage keine Eingriffe in die Fassade erforderlich sind.

Besonders auffällig und gelungen ist die farbliche Gestaltung der Fassade. Diese wurde im Vorfeld mit den Verantwortlichen der Kindereinrichtung und dem Planungsbüro abgestimmt. Die Außensanierung begann erst Ende vergangenen Jahres, weil die erforderlichen Fördermittel erst im Oktober ausgereicht wurden. Da der Winter recht früh und auch heftig begann mussten die Bauarbeiten im November eingestellt werden. Die Kommune musste die Restmittel an den Fördermittelgeber zurück zahlen, beantragte den Zuschuss aber gleichzeitig neu und erhielt auch die beantragten Finanzen. Als es die Witterung zu ließ, konnten die Bauarbeiten weiter gehen. Im Juni erfolgte die Fertigstellung.