Bus- und Bahnfahren in Chemnitz wird teurer

Ab Freitag müssen Nutzer von Bus und Bahn in Chemnitz tiefer in die Tasche greifen.

Demnach steigt der Preis für den normalen Stundenfahrschein um 10 Cent auf zwei Euro. Deutlicher fällt die Erhöhung bei den Abo-Karten aus.

Eine normale Wochenkarte kostet ab August 18 Euro, eine 1-Zonen-Monatskarte 52 Euro.

Weiterhin wird das einfache Kurzfahrtenticket abgeschafft und durch eine 4-Fahrten-Karte ersetzt.

Die bisherige 9-Uhr-Monatskarte wird es zukünftig nur noch im Abo geben.

Alle Fahrgäste die jetzt von einer normalen Monatskarte in eine Abo-Monatskarte wechseln fahren für einen Monat gratis.

Der Verkehrsverbund begründet die Preissteigerung mit gestiegenen Kosten und nötigen Investitionen in Fahrzeuge und Technik.

Die letzte Tariferhöhung liegt zwei Jahre zurück.