Bus- und Bahnfahren wird teurer

Chemnitz Ab dem 1. August 2010 gelten im Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) neue Tarife.

Chemnitz Ab dem 1. August 2010 gelten im Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) neue Tarife.

Steigende Kosten, geringer werdende Zuschüsse und sinkende Einwohnerzahlen bei gleichbleibenden Leistungen zwingen die Verkehrsunternehmen zur Anpassung ihrer Fahrpreise.

Die Tarife sollen erneut 2 Jahre konstant bleiben. Der jährliche durchschnittlichen Anstieg der Preise beläuft sich auf etwa 3,7 % (gesamt für 2 Jahre: 7,4 %).

+++Die wichtigsten Änderungen
Das Tarifsortiment wird grundsätzlich beibehalten. Die neuen Preise finden Sie in der beigelegten Tabelle. Die Mehrfahrtenkarte, bei der vier Einzelfahrscheine gemeinsam ausgegeben werden, entfällt. Dieses Ticket wird von den Kunden kaum genutzt. Die Gruppenkarte „Familie Plus“ wird in Gruppentageskarte umbenannt.

In Chemnitz gilt die Kurzstrecke künftig für vier Haltestellen (bisher sechs Haltestellen). In den Regionalbuslinien und beim Stadtverkehr Zwickau bleibt es bei der Gültigkeit drei Haltestellen. Die Regelung, dass am Wochenende und an Feiertagen weitere vier Personen mitgenommen werden können, gilt ab August ausschließlich für Inhaber von Abokarten zum Normaltarif. Für die 9-Uhr-Monatskarten und normalen Monatskarten entfällt diese Regelung.

Künftig können auch Kurzstreckenfahrscheine als Anschlussfahrscheine gekauft werden. Das heißt, wer eine Tageskarte oder eine Zeitkarte für z. B. eine Zone hat, aber in eine anschließende Tarifzone fahren möchte, kann dafür jetzt Kurzstreckentickets nutzen.

Eine wesentliche Änderung gibt es bei der Einteilung der Tarifzonen. Rund um Wolkenstein wird eine neue Grenzzone eingerichtet, so dass Kunden der Erzgebirgsbahn die von Chemnitz nach Annaberg-Buchholz fahren künftig nur noch vier statt bisher fünf Zonen bezahlen.

Die Beförderungsbedingungen und Tarifbestimmungen des VMS werden ebenfalls zum 1. August 2010 geändert. Hier werden z. B. die neuen Fahrgastrechte im Schienenpersonennahverkehr eingearbeitet.

Übergangsregeln für alte Fahrscheine
Einzelfahrscheine und Tageskarten zum bis einschließlich 31. Juli 2010 gültigen Tarif können bis 31. August genutzt werden. Ein Umtausch oder Rückkauf ist nicht möglich. Wochenkarten, Monatskarten und 9-Uhr-Monatskarten zum bisherigen Tarif sind bis 31. Juli zu entwerten und gelten dann bis zum Ablauf ihrer zeitlichen Gültigkeit.

Alle neuen Preise finden Sie hier zum Donwload in einer Tabelle

Hier ein paar ausgewählte Änderungen zum Vergleich:

Fahrschein                                            Preis normal ALT in €     Preis normal NEU in €  Kurzstrecke 1,20    1,40 Einzelfahrt 1 Zone 1,70  1,80  Einzelfahrt 2 Zonen 2,80   2,90 Tageskarte 1 Zone 3,40   3,80 Tageskarte 2 Zonen 5,60  6,10 Wochenkarte 1 Zone 14,50  15,30 Monatskarte 1 Zone 43,00  45,00 Monatskarte 2 Zonen 70,00   73,00 Abo-Monatskarte 1 Zone 36,20  38,30 9-Uhr-Monatskarte 1 Zone 35,00   38,00 9-Uhr-Abo-Monatskarte 1 Zone 29,50  32,50