Busfahrer bespuckt und geschlagen

Chemnitz-In Röhrsdorf ist am Freitagnachmittag ein Busfahrer bespuckt und geschlagen worden.

Kurz vor 15 Uhr kam es auf der Ringstraße zwischen einem männlichen Fahrgast und dem 45-jährigen Busfahrer, wegen des Fehlens eines gültigen Fahrausweises zu einem Streitgespräch. Daraufhin bespuckte der Unbekannte den Fahrer. Zudem schlugen er und eine Begleitperson auf den Mann ein.

Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen konnten die beiden Tatverdächtigen gestellt werden. Laut Polizei handelt es sich um zwei deutsche Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren, die zur Tatzeit alkoholisiert waren. Eine medizinische Behandlung des Geschädigten war nicht erforderlich.

Gegen beide Tatverdächtige, die ihren Erziehungsberechtigten übergeben wurden, wird wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.