Busfahrer und Fahrgast prügelten sich

Leipzig - Weil ein Fahrgast nicht an seiner gewünschten Haltestelle aussteigen konnte, kam es in einem Bus der Linie 70 zu einem Streit mit dem Fahrer. Nur bei einem Wortgefecht blieb es nicht. 

Zu einem Streit zwischen Fahrgast und Busfahrer ist es am späten Dienstagabend auf der Tauchaer Straße gekommen. Der Gast hatte nach Angaben des Fahrers mitten auf einer Kreuzung den Halteknopf gedrückt. Der Bus fuhr deshalb noch bis zur nächsten Haltestelle weiter. Hier kam es nach Angaben der Polizei dann zunächst zu einem Streit zwischen beiden, weil der Fahrgast bereits eine Haltestelle zuvor aussteigen wollte. Der Streit eskaliert in Handgreiflichkeiten und Schlägen. Beim Eintreffen der Polizei blieben beide Beteiligten bei ihrer Aussage. Sowohl der Fahrer als auch der Fahrgast erstatteten Anzeigen wegen Körperverletzung. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

© Sachsen Fernsehen