Buß- und Bettag

Chemnitz – In Sachsen wird am Mittwoch, dem 22. November, der Buß- und Bettag gefeiert.

Der Tag soll zum Innehalten und der persönlichen Reflexion über das eigene Tun anregen. Auch viele Kirchen im Freistaat bieten an diesem Tag Gottesdienste an. Pfarrer Stephan Brenner vom Evangelisch-Lutherischen Kirchenbezirk Chemnitz, hat sich ein paar Gedanken über den Feiertag gemacht.

Da der Buß- und Bettag als stiller Feiertag gilt, müssen am Mittwoch nicht nur alle Geschäfte in Sachsen geschlossen bleiben, auch Diskotheken dürfen an diesem Tag nicht öffnen. Bei Zuwiderhandlungen muss mit erheblichen Strafen gerechnet werden.

Nutzen Sie also den Tag, um einmal ganz in Ruhe in sich zu gehen.