Buswendestelle wird behindertengerecht

In dieser Woche beginnen die Vorbereitungen für den Umbau der Buswendeschleife an der Chemnitzer Flemmingstraße.

Damit soll die Haltestelle sicherer und zugänglicher für Behinderte werden.

Zur Realisierung des Vorhabens werden zunächst Bäume in diesem Bereich gefällt.

Da sich die Anlage in der Nähe des Sächsischen Rehabilitationszentrums für Blinde und Sehbehinderte befindet, soll die Haltestelle mit Bodenindikatoren und Fußgängerampeln versehen werden. Zusätzlich soll die Haltestelle und das Gelände des SFZ mit einem Gehweg verbunden werden.

Ziel des Umbaus ist es die Sicherheit und Barrierefreiheit im Knotenpunktbereich Flemmingstraße/Rudolph-Krahl-Straße und Wendestelle zu erhöhen. Der Ausbau soll im Juli 2012 starten.