Café Moskau: 21-Jähriger zündet Palme an

Am Samstagabend hat in einer Gaststätte auf der Straße der Nationen eine Palme in Flammen gestanden.

Als die Feuerwehr eintraf, hatte ein Mitarbeiter des Lokals das Feuer bereits mit einem Handfeuerlöscher erstickt. 

Die Palme stand im Raucherraum der Gaststätte. Es entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Ein 21-jähriger Gast steht im Verdacht, die Palme in Brand gesetzt zu haben. Wie das geschah, ist noch unklar.

Gegen ihn wurde Anzeige wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung erstattet. Mehrere hundert Gäste hielten sich zu diesem Zeitpunkt in dem Lokal auf. Da das Feuer begrenzt war, mussten sie nicht evakuiert werden.