Cammerspiele Leipzig müssen Spielbetrieb einstellen

Nachdem bei den Leipziger Cammerspielen schon länger finanzielle Engpässe herrschten, steht es nun fest: Der Spielbetrieb muss, zumindest vorübergehend, ab Herbst 2012 ausgesetzt werden. +++

Nach der Sommertheaterproduktion im Juli/August können die Cammerspiele Leipzig vorerst bis Jahresende keinen regulären Veranstaltungsbetrieb mehr bieten.

Verstärkt wird nun nach Möglichkeiten gesucht, das Theaterhaus im kommenden Jahr weiter betreiben zu können.

Frau Dr. Skadi Jennicke, die kulturpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, äußert sich in ihrer Pressemitteilung: „Bereits im Oktober hat die Fraktion DIE LINKE mit einer Anfrage an den Oberbürgermeister auf die wegfallende Förderung von Stellen, die insbesondere im Kultur- und Sozialbereich verheerende Auswirkungen zu haben drohen, aufmerksam gemacht. Das Kulturamt wurde von uns mehrfach befragt, welche Einrichtungen in ihrer Substanz gefährdet sind. Die Antworten waren stets ausweichend und vertröstend.“

Die Cammerspiele seien kein Einzelfall in Leipzig. Durch den Wegfall der sozialen Förderungen sei auch das Theatrium bedroht.