Campusparty 2011 – Votingbeginn

Noch bis 2. Juni kann die Band des Campus Combo Contest gewählt werden. +++

Es ist soweit. Die heiße Phase beginnt. Bis zum 10. Mai konnten sich Bands bewerben, um bei der bevorstehenden Campusparty am 8. Juni auf dem Areal der TU Dresden live on stage dabei zu sein. Der Andrang der Bands war groß und genauso auch die Auswahl an verschiedenen Musikstilen. Sechs Bands haben es nun in die Endrunde geschafft und stehen zum Voting auf www.campusparty.de bereit.

Die erste Band, die es geschafft hat, nennt sich „Broken Soldiers Project“. Die Dresdner Band, die Musik der Stilrichtungen Alternative, Gothic und Rock miteinander verknüpft, spielte Ende 2010 als Support der Band LETZTE INSTANZ. Auch auf ihrer aktuellen EP „G.P.I.O.“ verbinden sie kraftvoll rhythmische Hymnen mit verspielter Elektronik und begeben sich auf poetische Sinnsuche.

Des Weiteren mit von der Partie ist die Radebeuler Band „The Muzzy Mystery“. Die fünf Bandmitglieder vermischen jazzige Klavierklänge mit mehrstimmigen Gesang und bunten Instrumentalexperimenten. Ihre Musik vereint die Stile Indie, Jazz und Pop.

X-Sidaz, sechs Jungs aus Osnabrück, die sich ganz dem HipHop, Funk, Rap und Electro verschrieben haben, stehen ebenfalls zum Voting. Sie veröffentlichten bereits zwei Studioalben und überzeugten bei schon so manchen Gigs mit ihrem Motto: „Wir reißen live die verdammte Bühne ein.“

Auch eine Band aus Bautzen könnte der Gewinner werden. Die fünf Musiker des „Café Jazz“ gewannen bereits einige Wettbewerbe. So wurden sie Sieger beim „BEAT 2007“ und beim BANDCLASH Sachsen 2008. Auch im bundesweiten Wettbewerb „Local Heroes“ setzten sie sich 2008 gegen ihre Mitstreiter durch.

Die Jungs von STILBRUCH haben sich ebenfalls zur Wahl gestellt. Die drei studieren Musik und verbinden in ihren selbstgeschriebenen Texten und Melodien Akustikrock mit klassischen Instrumenten. Im September 2010 gaben sie im „Alten Schlachthof“ in Dresden ein großes Konzert anlässlich ihres 5-jährigen Bandbestehens. Viele Dresdner werden sie von ihren Spontankonzerten auf der Straße kennen, bei der sie schon so manchen mit ihrer Violine, dem Cello, dem Schlagzeug und dem eindringlichen Gesang zum Stehen bleiben und entspannten Zuhören bringen konnten.

Last but not least die Band „The Cold Rush“. Sie wurde 2003 gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, elektrische Elemente aus dem Bereich Industrial mit dem Sound schwerer Gitarren und druckvollen Drums zu verbinden. Die Musik weist eine melancholische Grundstimmung auf, ohne depressiv zu wirken. Beweisen konnte sich die Band bereits bundesweit in Clubs und auf Festivals.

Also, nichts wie der Lieblingsband, die am 8. Juni auf der heiß erwarteten Campusparty spielen soll, die eigene Stimme geben und Daumen drücken! Vielleicht ist sie wirklich live dabei. Übrigens: der Kartenvorverkauf hat begonnen. Stellvertretend für viele andere Stellen, die unter www.campusparty.de abrufbar sind, gibt es die Tickets im STURA der TU, in „Die Kopie“, in der Altmarkt-Galerie und im Elbepark für einen Preis von 13,30 Euro bzw. 16,80 Euro zzgl. VVK-Gebühr.

Quelle: Campusparty 2011

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!