Cannabis-Fund nach Explosion

Nach der Gasexplosion in einem Haus auf der Rudolf-Renner-Straße hat die Polizei mehrere Cannabispflanzen sichergestellt.

Am Mittwoch gegen 16:30 Uhr kam es in dem Haus in Dresden-Cotta zu einer Explosion. Dabei wurde ein 25-jähriger Mann leicht verletzt.

Bereits vor Eintreffen der Rettungskräft hatte er sich in ein Dresdner Krankenhaus begeben, wo seine Verbrennungen stationär behandelt wurden.

In der Wohnung stellten die Ermittler dann eine Cannabis-Plantage und eine Aufzuchtanlage sicher. Inwieweit die Explosion mit dem Anbau der berauschenden Pflanzen zusammenhängt, ist noch unklar.

Weitere Einzelheiten zu diesem Fall sehen Sie heute Abend ab 18 Uhr in der Drehscheibe Dresden.