Cannabis-Plantage im Kleingartenverein entdeckt

In einem Kleingartenverein in der Schönauer Straße machte ein Zeuge am Mittwoch eine folgenreiche Entdeckung: Aus einem Gewächshaus eines 34-jährigen Mannes wucherten Cannabis-Pflanzen, der Zeuge verständigte die Polizei. +++

Die Beamten fanden in dem Gewächshaus eine acht Quadratmeter große Plantage mit insgesamt 30 Cannabis-Pflanzen vor. In der Gartenlaube wurden sie ebenfalls fündig; hier lagerte der Mann eine Vielzahl von Geräten, die dem Betrieb von Indoor-Plantagen dienten.

Der 34-Jährige wurde laut Polizeiangaben im Anschluss an seiner Arbeitsstätte besucht und dort mit dem Tatvorwurf konfrontiert. Er muss sich jetzt wegen illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln verantworten.