Career- und Firmentag war ein Erfolg

Mittweida. Die Technische Hochschule setzte mit der Internationalen Wissenschaftlichen Konferenz eine alte Tradition fort.

Mittweida (UW). Die Hochschule Mittweida lud wieder zur Internationalen Wissenschaftlichen Konferenz (IWKM) nach Mittweida ein und jede Menge Gäste folgten der Einladung. Im Rahmen dieser Veranstaltung fand auch der Mittweidaer Career- und Firmentag statt – ein Wirtschaftsforum und Existenzgründerpodium. Im Foyer waren zahlreiche Firmen präsent, um über Jobs, Praktikum und die Möglichkeit, des Verfassens der Diplomarbeit zu informieren. An den Ständen herrschte den ganzen Tag über Gedränge, so groß war das Interesse der Studenten an den Informationen der einzelnen Unternehmen. Vertreten waren unter anderem die Firmen Saxonia Systems, Megware, IMM, Schneider Electric und USK Limbach-Oberfrohna.
Die 19. Internationale Wissenschaftliche Konferenz Mittweida fand unter dem Leitmotiv Informations- und Kommunikationstechnik statt. Die Hochschule Mittweida setzte mit dieser Konferenz eine 40-jährige Tradition der Zusammenführung von Wissenschaftlern aus West- und Ost zu den von ihr vertretenen Wissenschaftsdisziplinen fort. Dabei stand die interdisziplinäre Verständigung zwischen Ingenieuren und Wissenschaftlern zu Fragen der Technikwissenschaften und des Wissenstransfers im Zentrum.
Die Schwerpunkte der Konferenz bildeten die Kommunikationstechnik, Industrielle Steuerungstechnik und Embedded Systems.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar