CATS´chen mit leeren Händen

Nichts zu holen gab es für CATS´chen am Wochenende bei TOP 4 -Turnier in Rotenburg.

Ihre Halbfinalbegegnung gegen den späteren Meister aus Saarlouis/Trier verloren die Chemnitzer Nachwuchsbasketballerinnen mit  68:54 (36:20). 

Dabei verhinderte eine bessere Trefferquote ein engeres Ergebnis.

So wurde am Sonntag im Spiel gegen das Team Oberfranken der letzte Medaillenplatz ausgespielt.

In dieser Partie mussten sich die Chemnitzerinnen den Damen aus Oberfranken nach großem Kampf mit 64:52 (28:30) geschlagen geben.

Dennoch zog CATS´chen – Trainer Toni Dirlic ein positives Fazit der Saison.

Das gesamte Team, aber auch jede einzelne Spielerin hat in dieser WNBL-Saison einen Schritt nach vorn gemacht, so Dirlic.

HF 1: Saarlouis/Trier gegen CATS’chen 68:54 (36:20)
HF 2: Team Mittelhessen gegen Team Oberfranken 71:54 (30:25)
Spiel um Platz 3: CATS’chen gegen Team Oberfranken 52:64 (28:30)
Finale: Saarlouis/Trier gegen Team Mittelhessen 58:55 (31:27)

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar