CDU-Bundesparteitag in Leipzig – Europa und Mindestlohn im Fokus

Noch bis zum Dienstag trifft sich die Unionsführung mit ihren Mitgliedern auf der Neuen Messe Leipzig zum alljährlichen Bundesparteitag. Großes Thema wird dabei auch der heiß diskutierte Mindestlohn, sowie die EU-Finanzkrise sein. +++

Es war der erste Tag des 24. Bundesparteitages der CDU auf dem Gelände der Neuen Messe in Leipzig. Und alle Größen der Partei waren zugegen: Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble genauso wie Verteidigungsminister Thomas de Maizere. Auch Stanislaw Tillich, Sachsens Ministerpräsident, stürzte sich ins Gedränge seiner Parteifreunde. Thematisch sollte auf dem Bundesparteitag die Bildung im Mittelpunkt stehen. Natürlich konnten aber auch die aktuellen Fragen nicht außer Acht gelassen werden. 

Spannend wird auch sein, wie lange die Diskussion um Europäische Finanzen aber auch die Lohntüten von Arbeitnehmern hier in Deutschland die CDU noch in Atem hält. Auf den morgigen Abschluss des 24. Bundesparteitages wird die Diskussion ganz sicher ihre Schatten werfen. Im Trubel all der monetären Debatten engagierte sich Dr. Thomas Feist um die Bildung. Der Bundestagsabgeordnete verschenkte gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel 15 Laptops an eine Leipziger Schule. Bei den Schülern sind die Rechner in besten Händen. 

Etwas mitnehmen wollen auch die CDU-Politiker auch auf dem Bundesparteitag. Bis Entschlüsse in den Streitfragen gefasst werden, stehen allerdings noch heftige Diskussionen an.