CDU verliert Landkreis Mittelsachsen

Mittelsachsen- Der parteilose Dirk Neubauer hat der CDU den Landkreis Mittelsachsen abgetrotzt. Am Sonntag stimmten 55,6 Prozent der Wähler für den bisherigen Bürgermeister von Augustusburg.

© Sachsen Fernsehen
 

Mit deutlichem Abstand landete AfD-Mann Rolf Weigand auf Platz 2 und CDU-Kandidat Sven Liebhauser auf Platz 3, wie das Landesamt für Statistik zum vorläufigen Ergebnis informierte. Neubauers Kandidatur war von SPD, Linke und Grünen unterstützt worden. Insgesamt waren mehr als 247.000 Menschen im Landkreis Mittelsachsen aufgerufen, einen neuen Landrat zu wählen. Die Wahlbeteiligung am Sonntag lag bei 37 Prozent. Weil kein Kandidat in der ersten Runde Mitte Juni mehr als 50 Prozent der Stimmen erzielt hatte, war ein zweiter Wahlgang nötig. Nun hätte die einfache Mehrheit gereicht. (dpa)