CFC-Aufsichtsräte zurückgetreten

Chemnitz – GGG-Geschäftsführerin Simone Kalew und der kaufmännische Geschäftsführer des Klinikums Chemnitz Dirk Balster haben den Aufsichtsrat des Chemnitzer FC verlassen.

Dies teilte die Stadt Chemnitz am Mittwoch in einer Pressemeldung mit.

Demnach gab es offenbar Streit mit Teilen des Vorstandes um die weitere wirtschaftliche Ausrichtung des Vereins. Laut Statement von Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig, sei die Vereinsspitze nicht bereit, neben der finanziellen Hilfe der Stadt auch betriebswirtschaftliche Hilfe anzunehmen. Deshalb sei das Ausscheiden von Simone Kalew und Dirk Balster als konsequent einzuschätzen.

Simone Kalew war erst im Januar 2017 zur stellvertretenden Vorsitzenden des CFC-Aufsichtsrates gewählt worden. Im Mai dieses Jahres hatte der Unternehmer Erwin Trageser nach 16 Jahren das Gremium verlassen.