CFC beim Aufstiegsanwärter zu Gast

Chemnitz – Fußball-Drittligist Chemnitzer FC bestreitet am Samstag sein letztes Auswärtsspiel in dieser Drittliga-Saison gegen Jahn Regensburg.

Während sich die Himmelblauen im Niemandsland der Tabelle befinden, spielen die viertplatzierten Regensburger noch um den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Für die Mannschaft von CFC-Trainer Sven Köhler geht es vor allem um Wiedergutmachung für die 0:3-Heimpleite am vergangenen Wochenende gegen Preußen Münster.

Dies wird gegen hochmotivierte Regensburger sicher nicht einfach – auch weil die Personalsituation bei den Himmelblauen zum Ende der Saison so angespannt wie noch nie ist. So fällt jetzt auch noch Philip Türpitz mit Muskelfaserriss aus. Daniel Frahn ist gelbgesperrt.

Der CFC wird also mit einem Minikader von 13 gesunden Feldspielern plus drei A-Junioren in die Oberpfalz reisen. Anpfiff zum Spiel ist am Samstag diesmal schon 13:30 Uhr in der Continental Arena in Regensburg.