CFC empfängt Pokalschreck

Chemnitz – Am Samstag trifft der Chemnitzer FC in der 3. Liga zu Hause auf den VfL Osnabrück.

Nach dem respektablen Auftritt im DFB-Pokal gegen den FC Bayern München, der dennoch mit 0:5 deutlich verloren ging, heißt es nun für die Himmelblauen den Fokus wieder auf den Liga-Alltag zu richten.

Der VfL Osnabrück ist in der bisherigen Saison noch ohne Sieg und rangiert auf dem 19. Tabellenplatz. Allerdings haben die Niedersachsen mit einem unerwarteten 3:1-Sieg in der 1. DFB-Pokalrunde gegen den Bundesligisten Hamburger SV gezeigt, was in ihrer Mannschaft steckt.

Der CFC muss sich auf defensive Gäste einstellen, die gefährliche Nadelstiche nach vorn setzen können. Auch die Fehlerquote, vor allem im Spiel nach vorn, müsse man weiter senken, so CFC-Trainer Horst Steffen am Donnerstag im Pressegespräch.

Dabei muss er jedoch auf Mittelfeldspieler Dennis Grote verzichten, der sich gegen den FC Bayern schwerer verletzte. Anstoß zum Heimspiel gegen den VfL Osnabrück ist am Samstag um 14 Uhr in der community4you Arena.