CFC für Sachsenpokal gerüstet

Der Chemnitzer Fußballclub hat sich am Freitagabendi m Liga- Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des Hamburger SV für das Halbfinale im Sachsenpokal am Montag gegen Dynamo Dresden den letzten Schliff geholt.

Mit einem 1:0- Heimsieg gegen den HSV II haben sich die Himmelblauen im Stadion an der Gellertstraße
das nötige Selbstvertrauen für den Pokalauftritt gegen Dynamo Dreden geholt. Nach anfänglichen
Schwierigkeiten dominierten die Gastgeber die Partie und der Sieg der Schädlich- Elf hätte am Ende noch
höher ausfallen müssen. Für den Siegtreffer sorgte Kevin Hampf in der 37. Spielminute. Nach einem
Sturmlauf von Ronny Garbuschewski wurde Hampf toll bedient und brauchte nur noch einschieben.
In der zweiten Halbzeit ließ der Chemnitzer FC zahlreiche weitere Torchancen ungenutzt. Die größte
Möglichkeit hatten die Chemnitzer sechs Minuten vor Schluss, als zwei Hamburger gleich zwei Mal für
ihren geschlagenen Keeper auf der Torlinie retten mussten.

Drittligist Dynamo Dresden, Halbfinalgegener der Chemnitzer im Sachsenpokal, mussten im
Punktspiel beim 1. FC Heidenheim ein derbe 0:3- Niederlage einstecken.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar