CFC II auf Aufstiegskurs

In der Fußball-Bezirksliga schlagen sich die Chemnitzer Vereine mit unterschiedlichem Erfolg. Klar auf Meisterschafts- und damit Aufstiegskurs in Richtung Landesliga ist die zweite Mannschaft des Chemnitzer FC.

Das Team von Trainer Kay-Uwe Jendrossek gewann 15 der 16 Punktspiele, musste sich lediglich dem ärgsten Verfolger Wacker Plauen geschlagen geben. Mit fünf Punkten Vorsprung auf Plauen und den spielstarken Aufsteiger FC Stollberg führen die himmelblauen Talente die Tabelle an, haben zudem das deutlich beste Torverhältnis.

Die anderen vier Chemnitzer Vereine haben sich zur Winterpause in der unteren Tabellenhälfte platziert, wobei die SG Handwerk Rabenstein mit 22 Punkten Anschluss zum Mittelfeld hält und seinen Stellenwert als Nummer 3 des Chemnitzer Fußballs untermauert. Wechselhaft spielte der TSV IFA Chemnitz. Die Gablenzer gewannen fünf der 16 Partien und sammelten bisher 17 Zähler. Dabei spielen sie ordentlich, nur beim Torabschluss hapert es. Ein ähnliches Bild gibt der BSC Rapid Chemnitz-Kappel ab. Vier Siege und 14 Punkte sind ebenfalls ausbaubar. In Abstiegsgefahr ist Eiche Reichenbrand. Mit neun Punkten nehmen sie den 15. und damit vorletzten Platz der Tabelle ein.

++
Kostenlose Kleinanzeigen bei SACHSEN FERNSEHEN