CFC II gelingt Durchmarsch

Die Landesliga-Fußballer des Chemnitzer FC II sind von der Bezirks- in die Oberliga durchmarschiert. Auch am letzten Spieltag hielt sich das Team von Trainer Kay-Uwe Jendrossek schadlos und gewann vor fast 400 Zuschauern bei Gelb-Weiß Görlitz mit 3:0.

Steffen Kellig und ein Eigentor sorgten schon vor der Pause für eine beruhigende Führung der Himmelblauen. Kerst Lehmann besorgte zehn Minuten vor dem Abpfiff den Endstand. Der CFC verweist mit drei Punkten Vorsprung Einheit Kamenz und den FC Eilenburg auf die Ränge. Als Vierter geht der VfB Fortuna Chemnitz durchs Ziel. Zum Abschluss gewann die Truppe der Trainer Michael Rudolph und Dirk Barsikow mit 3:1 bei den Kickers Markkleeberg.

Rocco Dittrich und Steve Grube vor dem Wechsel und Jörg Laskowski kurz nach dem Pausentee hatten für die Vorentscheidung gesorgt, Breitkopf gestaltete das Ergebnis für die Gastgeber dann etwas freundlicher. Als Achter beendet der VfL Hohenstein seine zweite Landesliga-Saison. Beim 2:1 Heimsieg über den VfL Pirna-Copitz geriet die Fröhlich-Elf schnell ins Hintertreffen. Doch Yombel Crusellas (20.) und Bemmann mit dem Pausenpfiff sorgten für einen versöhnlichen Saisonabschluss.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar