CFC patzt auf St. Pauli

Der Chemnitzer Fußballclub ist am Mittwochabend bei der zweiten Mannschaft von St. Pauli mit1:3 unter die Räder gekommen.

Nach der Niederlage gegen den Abstiegskandidaten aus Hamburg, schwimmen dem Chemnitzer Fußballclub in punkto Aufstiegskampf weiter alle Felle davon. Für die Himmelblauen war nach dem 0:0 gegen TeBe auch diesmal nichts zu holen. Bis zur Pause war die Partie allerdings offen und es stand 0:0. Nach dem Seitenwechsel erwischte es die Chemnitzer mit einem eiskalten Doppelschlag. Zunächst gelang Pichinot eine Minute nach Wiederanpfiff die 1:0- Führung mit einem Knaller unter die Latte. Vier Minuten später besorgte Pasu per Elfmeter das 2:0. In der 61. Minute keimte noch eimal kurz Hoffnung bei den Chemnitzern auf, als Richter mit dem Kopf auf 1:2 verkürzte. Wenig später machte dann aber Winkel mit dem 3:1 für St. Pauli alles klar. Der CFC rangiert in der Tabelle mit 49 Punkten auf Rang vier. Tabellenführer Babelsberg hat weiterhin zehn Punkte Vorsprung. Die Aufstiegsambitionen der Himmelblauen dürften sich nach dem gestrigen Spiel wohl endgültig erledigt haben.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar