CFC-Prozess vorläufig eingestellt

Der Prozess gegen den früheren Manager der Himmelblauen ist vorläufig gegen Zahlung von 37.000 Euro eingestellt worden.

Vor dem Landgericht Chemnitz sollte am 20. September ein neuer Prozess gegen den früheren Manager des Chemnitzer Fußballclubs Siegmar Menz beginnen.

Alle bis Mitte Oktober anberaumten Verhandlungstage fallen somit aus. In dem Verfahren geht es um unversteuerte Zahlungen an mehrere CFC-Spieler in der Zeit nach dem Zweitligaaufstieg 1999, die Menz laut Staatsanwaltschaft eingefädelt haben soll.