CFC träumt von der Pokalsensation

Der Chemnitzer FC trifft in der 1. Runde des DFB-Pokals am Freitagabend auf den 1. FSV Mainz 05.

Beim Duell gegen den etablierten Bundesligisten gehen die Himmelblauen zwar als Außenseiter ins Spiel.

Nach dem gelungenen Saisonstart mit 10 Punkten aus vier Spielen und Tabellenplatz eins in der 3. Liga haben die CFC-Kicker allerdings ordentlich Selbstvertrauen getankt.

So ist es kein Wunder, wenn Trainer Karsten Heine eine altbekannte Fußball-Weisheit bemüht.

Interview: Karsten Heine – Trainer Chemnitzer FC

Bei der lockeren Trainingseinheit am Mittwochvormittag war auch Ronny Garbuschewski dabei, dessen Verletzung auskuriert scheint.

Angeschlagen sind derzeit allerdings Christian Mauersberger und Tom Scheffel.

Dennoch kann Karsten Heine auf eine schlagkräftige, hoch motivierte Mannschaft bauen, die sich gegen die Mainzer nicht nur hinten reinstellen wird.

Interview: Karsten Heine – Trainer Chemnitzer FC

Für das Pokalspiel, für das die neue Südtribüne erstmals komplett geöffnet sein wird, sind bereits 8.000 Karten im Vorverkauf abgesetzt worden.

Insgesamt passen derzeit 12.000 Fans ins Stadion an der Gellertstraße. Anstoß zum Spiel ist am Freitagabend 19 Uhr.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar