CFC verliert Derby in Erfurt

Der Chemnitzer FC hat am Samstag das Ostderby gegen den FC Rot-Weiß Erfurt mit 2:3 verloren.

Die Hausherren waren über weite Strecken der Partie die akktivere Mannschaft und gingen folgerichtig durch Mijo Tunjic (29.) mit 1:0 in Führung, was auch gleichzeitig der Pausenstand war.

Nach der Pause drängten die Himmelblauen zunächst auf den Ausgleich, doch die Tore machten die Erfurter.

Smail Morabit sorgte mit einem Doppelpack in der 58. und 63. Minute für die Vorentscheidung zu Gunsten der Gastgeber.

In der 73 .Minute verkürzte Anton Makarenko nach einer Flanke von Sascha Pfeffer zum 1:3 aus Sicht der Chemnitzer und sorgte so für etwas Hoffnung bei den gut 1.000 CFC-Fans im Steigerwaldstadion.

Doch mehr als das 2:3 in der 90. Minute durch Maik Kegel gelang dem CFC nicht mehr.

Aufstellungen CFC
Pentke – le Beau (69. Stenzel), Wilke, Bankert, Birk – Sträßer(C), Mrowiec (46. Makarenko), Landeka (46. Semmer), Pfeffer, Kegel – Fink