CFC verliert gegen Aachen

Der Chemnitzer FC hat am 12. Spieltag in der 3. Liga sein Heimspiel gegen Alemannia Aachen verloren.

Zuhause im Stadion an der Gellertstraße mussten sich die Himmelblauen gegen die Aachener mit 1:2 (0:0) geschlagen geben.

Die 4.800 Zuschauer sahen zunächst ein zerfahrenes Drittligaspiel wobei die Gäste die größeren Chancen auf ihrer Seite verbuchen konnten. Doch Stefan Schmidt im Tor des CFC zeigte sich auf dem Posten.

Die größte Chance zur Chemnitzer Führung vergab zunächst Pierre le Beau nach einer schönen Einzelleistung in der 63. Minute.

In der 80. Minute dann aber doch die 1:0 Führung für den CFC. Nach einem Pass von Anton Fink in den Strafraum trifft Pierre le Beau aus fünf Metern zum 1:0.

Doch innerhalb von zwei Minuten drehten die Aachener dann das Spiel. Zunächst lässt CFC-Keeper Stefan Schmidt einen Schuß aus 25 Metern prallen und den Nachschuß versenkt Florian Müller (86.).

In der 88. Minute erzielte dann Denis Pozder nach einem Freistoßeingabe unbedrängt den Siegtreffer für die Gäste aus Aachen.

CFC: Schmidt – le Beau, Wilke(C), Buchner, Birk – Landeka, Mrowiec, Jansen (51. Semmer), Fink – Kegel, Pfeffer (71. Stenzel)