CFC von Babelsberg gefilmt

Im Nachholspiel des 19. Spieltages der Fußballregionalliga ist die Überraschung ausgeblieben, stattdessen kassierte der Chemnitzer FC bei Spitzenreiter Babelsberg eine 0:2- Niederlage.

Die Himmelblauen begannen zunächst engagiert und setzten die Platzbesitzer unter Druck. Phasenweisespielte sich das Geschehen fast nur in der Hälfte der Filmstädter ab. Zu zwingenden Torchancen kamen die Schützlinge von Gerd Schädlich allerdings nicht. Während es der CFC weiter mit Torschüssen probierte, landete von den Babelsbergern nur ein einziger Schuss auf das CFC- Gehäuse. Ähnlich wie auf St. Pauli, ist der CFC nach der Pause nicht richtig in die Partie gegangen und kassierte nach einem Doppelschlag die beiden Tore. Erst verwandelte Frahn in der 48. Minute einen Elfemeter, den zuvor Reinhardt verschuldet hatte, drei Minuten später erhöhte Kutschke per Kopf. Während die Chemnitzer den Aufstieg endgültig abhaken können, kann die Mannschaft von Ex- CFC- Trainer Dietmar Demuth so langsam den Aufstiegssekt kalt stellen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar