CFC vor neuem Abstiegskrimi

Fußball-Drittligist Chemnitzer FC muss am Donnerstagabend die brisante Nachholpartie gegen Energie Cottbus bestreiten.

Beide Teams trennt in der Tabelle nur ein einziger Punkt. Mit dem 2:0-Auswärtserfolg gegen Erfurt am vergangenen Wochenende gelang den Himmelblauen der erste Sieg im neuen Jahr. Damit konnten die Abstiegsränge ersteinmal verlassen werden.

CFC-Trainer Sven Köhler glaubt, dass dieses Erfolgserlebnis seiner Mannschaft wieder das nötige Selbstbewusstsein zurückgebracht hat.

Interview: Sven Köhler, Trainer Chemnitzer FC

Mit dem Gegner aus Cottbus kommt eine wiedererstarkte Mannschaft nach Chemnitz, die vier Spiele in Folge nicht verloren hat.

Der Trainer der Himmelblauen erwartet daher ein enges, kampfbetontes Spiel, das bis zum Ende offen sein wird.

Interview: Sven Köhler, Trainer Chemnitzer FC

Defintiv verzichten muss das Trainerteam auf den gelbgesperrten Marc Endres, sowie Steffano Cincotta, der erneut für die Nationalelf Guatemalas nomiert wurde.

Anstoß zum Spiel ist am Donnerstagabend, 19 Uhr, im Stadion an der Gellertstraße.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar