CFC vor Pokalfight

Am Samstag reist der Chemnitzer FC ins Vogtland zum Oberligisten VfB Auerbach 1906.

Nach zuletzt sechs sieglosen Spielen wollen die Himmelblauen nun im Sachsenpokal Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben in der Liga tanken.

Die Verletzungssituation des Drittligisten bleibt, auch vor dem Spiel im Achtelfinale, weiterhin angespannt.

Zudem wird Ersatzkeeper Stefan Schmidt, statt des eigentlichen Stammtorwarts Philipp Pentke, am Samstag zwischen den Pfosten stehen.

Nichtsdestotrotz darf man den Tabellenzweiten der Oberliga Süd nicht unterschätzen und muss mit der nötigen Konzentration ins Spiel gehen um im Vogtland erfolgreich zu sein, warnt Trainer Gerd Schädlich.

Interview: Gerd Schädlich – Trainer Chemnitzer FC

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar