CFC vor Sachsenpokal-Finale

Der Chemnitzer FC trifft am Mittwochabend im Endspiel um den sächsischen Landespokal auf den FSV Zwickau.

Im Westsachsenstadion will die Mannschaft von Trainer Karsten Heine den Titel aus dem Vorjahr verteidigen und sich damit für die lukrative 1. Runde des DFB-Pokals qualifizieren.

Zwickau spielt in der Regionalliga Nordost eine starke Saison und schnuppert als Tabellenzweiter noch am Aufstieg in die dritte Liga.

Trotz einer 0:3-Niederlage am vergangenen Wochenende ist der FSV also nicht zu unterschätzen.

Bei den Himmelblauen hat die Formkurve in den vergangenen Wochen und Monaten nach oben gezeigt.

Der derzeit Fünfte der 3. Liga will das auch auf den Platz bringen.

Interview: Karsten Heine, Trainer Chemnitzer FC

Aus personeller Sicht kann bis auf die Langzeitverletzten aus dem Vollen geschöpft werden.

Gegen die beste Abwehr der Regionalliga Nordost wird es bei den Himmelblauen vorallem auf die Offensive ankommen.

Die Hoffnungen ruhen dabei auch auf Torjäger Anton Fink.

Interview: Karsten Heine, Trainer Chemnitzer FC

Aufgrund der Gegebenheiten in Zwickau können nur rund 800 CFC-Fans das Spiel live im Westsachsenstadion verfolgen.

Anstoß zum Spiel ist 18.00 Uhr.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar