CFC vor wichtigem Heimspiel

Der Chemnitzer FC trifft am Samstag in der 3. Fußball-Liga auf Jahn Regensburg.

Nach der bitteren 0:3-Niederlage gegen Tabellenführer Heidenheim am vergangenen Wochenende sollen und müssen jetzt im Kampf gegen den Abstieg drei Punkte eingefahren werden.

Dabei zeigte sich auch beim Testspiel am Mittwoch gegen die zweite Mannschaft von Union Berlin, woran das Spiel der Himmelblauen im Moment krankt: die mangelnde Chancenverwertung.

Interview: Karsten Heine – Trainer Chemnitzer FC

Jahn Regensburg ist derzeit Tabellenzwölfter, hat dabei aber nur zwei Punkte Vorsprung vor den Chemnitzern.

Beim Hinspiel gab es ein Torfestival mit dem besseren Ende für den CFC. 5:3 hieß es am Ende für die Himmelblauen.

Um jetzt am Wochenende wieder jubeln zu können, fordert Trainer Karsten Heine die alten Fußballtugenden.

Interview: Karsten Heine – Trainer Chemnitzer FC

Personell könnte es allerdings eng werden. Tino Semmer und Kolja Pusch sitzen Gelbsperren ab.

Der Einsatz der angeschlagenen Anton Makarenko, Anton Fink, Sascha Pfeffer und Christian Mauersberger ist noch fraglich.

Zudem müssen die Lücken nach den Abgängen von Josef Cinar und Josip Landeka geschlossen werden.

Die Verhandlungen mit den derzeitig getesteten Spielern sind noch nicht abgeschlossen. Anpfiff zum Spiel gegen Jahn Regensburg ist am Samstag 14 Uhr im Stadion an der Gellertstraße.