CFC will auch gegen Hamburg punkten

Für den Chemnitzer Fußballclub geht der Aufstiegskampf so langsam in die entscheidende Phase.

Nach dem Derbysieg am Ostersonntag gegen Magdeburg müssen die Himmelblauen nun im Norden ran.

Am 30. Spieltag der Fußballregionalliga gastiert der CFC am Freitagabend bei der zweiten Mannschaft des Hamburger SV. Gegen den Tabellenneunten will die Mannschaft dann den nächsten wichtigen „Dreier“ einfahren.

Interview: Andreas Richter – CFC-Kapitän

Im Training musste Gerd Schädlich auf Carsten Sträßer verzichten, dafür kehrt Marcel Wilke wieder in die Mannschaft zurück.

Interview: Gerd Schädlich – Cheftrainer Chemnitzer FC

Anstoß im Edmund-Plambeck-Stadion in Norderstedt ist am Freitagabend um 18 Uhr.