CFC will Auswärtsschwäche ablegen

Der Chemnitzer FC muss am Samstag 13:30 Uhr in der Regionalliga bei der zweiten Mannschaft von Energie Cottbus antreten.

Laut dem Trainer der Himmelblauen Gerd Schädlich, sind dabei drei Punkte das klare Ziel.

Dabei fordert Schädlich trotz des erfolgreichen Heimspieles am vergangenen Wochenende, eine Leistungssteigerung seines Teams.

In der letzten Saison verspielte der Chemnitzer FC durch seine Auswärtsschwäche den möglichen Aufstieg. Daraus hat die Mannschaft laut CFC-Abwehrspieler René Trehkopf jedoch gelernt.

Interview: René Trehkopf – Abwehrspieler CFC

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar