CFC will in Braunschweig punkten

Nach dem erfolgreichen Abschneiden im Sachsenpokal am vergangenen Wochenende wartet auf den Chemnitzer FC nun wieder der Regionalliga-Alltag.

Am Samstag treten die Himmelblauen bei der zweiten Mannschaft von
Eintracht Braunschweig an.

Im Training am Vormittag ließ Trainer Gerd Schädlich vor allem Standards üben. Angreifer Benjamin Förster durfte allerdings nur leichte Ballübungen und Lauftraining absolvieren. Gegen den Tabellen-Sechzehnten soll er aber von Beginn an zum Einsatz kommen.

Interview: Benjamin Förster – CFC-Stürmer

Neben dem noch immer gesperrten Kapitän Andreas Richter, wird auch
Tobias Kurbjuweit fehlen. Mit leichtem Training hat unterdessen Stammtorhüter Philipp Pentke begonnen, so der Trainer auf der Pressekonferenz am Mittag. Das es gegen die Niedersachsen kein Spaziergang werden wird, sollte der Mannschaft bewusst sein.

Interview: Gerd Schädlich – Cheftrainer Chemnitzer FC

Anstoß im Eintracht- Stadion an der Hamburger Straße am Samstag ist 13:30 Uhr.