CFC will Rote Laterne abgeben

Chemnitz – Fußball-Drittligist Chemnitzer FC will am Samstag im Ostderby gegen den Halleschen FC endlich seine Negativserie beenden.

Nach neun Spielen ohne Sieg finden sich die Himmelblauen auf dem letzten Tabellenplatz wieder. Auch das Heimspiel am Mittwoch gegen Fortuna Köln hatte erneut mit einer Enttäuschung für die Mannschaft von Trainer Horst Steffen geendet. Trotz Feldüberlegenheit, Chancenplus und Überzahl aufgrund einer gelb-roten Karte verlor der CFC mit 1:2.

Gegen den Halleschen FC soll nun endlich wieder ein Erfolgserlebnis erkämpft werden. Dieser zeigt mit vier Spielen ohne Niederlage trotz Verletzungsmisere einen deutlich Aufwärtstrend. Es wird also für die Himmelblauen alles andere als eine leichte Aufgabe.

Anpfiff zum Spiel ist am Samstag, 14 Uhr, im Erdgas-Sportpark Halle.