CFC will Wiedergutmachung leisten

Chemnitz – Der Chemnitzer FC ist am Samstag auswärts beim SV Meppen gefordert.

Nach dem Aufwärtstrend der vergangenen Wochen haben die Himmelblauen am Dienstag im Sachsenpokal einen Dämpfer erhalten. Trotz Bestbesetzung verlor der CFC beim Regionalligisten VfB Auerbach verdient mit 1:2 und ließ laut Trainer Horst Steffen den letzten Biss vermissen.

In der Liga müssen die Chemnitzer Kicker nun wieder eine andere Einstellung zeigen, will man sich in der weiteren Saison nach oben statt nach unten orientieren.  Gegen den Aufsteiger SV Meppen brennen die Himmelblauen auf Wiedergutmachung, stehen aber auch vor einer schwierigen Aufgabe. Die Niedersachsen gelten als besonders heimstark.

Verzichten muss Trainer Horst Steffen krankheitsbedingt auf Dennis Grote, der Einsatz von Okan Aydin ist noch unsicher. Anpfiff zum Spiel ist 14 Uhr in der Hänsch-Arena in Meppen.