Chancen auf Dresdner Erfolge im Short Track

Dresden - Die Weltspitze des Short Tracks misst sich an diesem Wochenende auf dem Eis der EnergieVerbund Arena. Noch bis zum Sonntag findet der ISU World Cup in Dresden statt.
Mehr als 200 Eisschnellläufer aus 32 Nationen stellen ihr Können unter Beweis. Auch die deutsche Nationalmannschaft ist mit elf Sportlern gut aufgestellt. Lokalmatadorin Anna Seidel startet durch den Einsatz einer Wildcard direkt ins Viertelfinale über 1.000 Meter. Die Dresdnerin Gina Jacobs wird im Halbfinale über 1.500 Meter antreten.