Chaos-Fahrt durch Dresden-Löbtau: Alkohol am Steuer, keinen Führerschein und Unfallflucht

Am Sonntagabend hat eine Autofahrerin (26) innerhalb kürzester Zeit drei Unfälle verursacht. Die Fahrt endete erst, als das Auto den sprichwörtlichen Geist aufgab. Mehr unter www.dresden-fernsehen.de. +++

Bis er nicht mehr fuhr

Gestern Abend verursachte eine Autofahrerin (26) innerhalb kürzester Zeit drei Unfälle. Die Fahrt endete erst, als das Auto den sprichwörtlichen Geist aufgab. Am Abend meldete sich ein Mann (55) per Notruf bei der Polizei. Er teilte mit, dass er soeben Beteiligter eines Verkehrsunfalles geworden ist und der andere Fahrzeugführer flüchtete. Der 55-Jährige war mit seinem Opel Astra auf der Wernerstraße unterwegs. Für ihn unerwartet kam vom Parkplatz eines Einkaufmarktes ein Audi A 6 gefahren und streifte seinen Pkw. Der Audi-Fahrer setzte seine Fahrt jedoch unvermindert fort. Anhand von Zeugenhinweisen fanden die zwischenzeitlich alarmierten Polizeibeamten den Audi A 6 auf der Gohliser Straße. Er wies zahlreiche Beschädigungen auf und war mit zwei Frauen besetzt.

Mit Hilfe der Polizisten konnten diese aus dem Fahrzeug steigen. Den Beamten wehte beim öffnen der Autotür jedoch eine sogenannte „Alkoholfahne“ entgegen. Die 26-Jährige Fahrerin unterzog sich einem Atemalkoholtest, der sage und schreibe 2,32 Promille ergab. Im Zuge der weiteren Ermittlungen fanden die Beamten noch zwei weitere Pkw, die bei der Fahrt der 26-jährigen Frau zu Schaden kamen.

Auf der Gohliser Straße streifte sie den Außenspiegel eines geparkten Mercedes sowie das Heck und die linke Fahrzeugseite eines Ford Mondeo. Insgesamt verursachte die Fahrt einen Schaden von rund 16.000 Euro. Die 26-Jährige muss sich nun nicht nur wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Verkehrsunfallflucht, sondern auch wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. Sie war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar