Chaos im Flur?

Der Eingangsbereich ist die Visitenkarte deines Zuhauses und soll Besucher freundlich empfangen. Leichter gesagt als getan, wenn man Kids im Haus hat. Je größer die Anzahl derer, die dort wohnen, desto größer meist auch das Chaos an Jacken, Schuhen, Taschen und sonstigem Kram. Hier ein paar Tipps, wie Sie Herr über Handschuhe, Turnbeutel und Co werden.

Den Dreck in Schach halten

Im Sommer geht es halbwegs, aber in der kalter Jahreszeit schleppt man gerne viel Schmutz mit ins Haus. Daher am besten eine grobe Fußmatte gleich vor der Tür platzieren. Innen macht ein weiterer feinerer Fußabstreifer Sinn. Mit einem schönen Spruch oder bunten Farben versehen, wertet er gleich noch den Flur erheblich auf. Schuhablagen aus Kunststoff für matschige oder nasse Schuhe dürfen gerade bei Kindern nicht fehlen.

Wohin mit den Schuhen?

Für Schuhe sollte ausreichend Platz vorhanden sein. Am besten hinter verschlossenen Türen, damit sieht es gleich viel aufgeräumter aus. Wer nicht viel Platz hat, kann schmale Schränke mit Klappen dafür nutzen. Damit Schuhe auch gleich nach dem Ausziehen aufgeräumt werden, am besten jeder Person einen Teil des Schranks zuweisen.

© Sachsen Fernsehen

Alles hat seinen zugehörigen Platz

Wie bei Schuhen ist auch ein fester Platz für die Jacken einer Person hilfreich. So wissen die Kinder nicht nur, wohin etwas eingeräumt werden soll, sondern sie finden es auch schneller, wenn mal wieder Hektik beim Start zum Sport oder in die Schule angesagt ist. Unterschiedlich farbige Haken oder hübsche Namensschilder sind gleichzeitig ein tolles Dekoelement für den Flur.

Aufbewahrung für Kleinkram

Schnell mal den Schlüssel ablegen kann man auf einer praktischen Shabby-Kommode. Sie darf in keinem Eingangsbereich fehlen. Beispielsweise beim Onlinehändler Wohnen.de finden sich zahlreiche moderne Modelle, in denen auch gleich Mützen, Schals und Handschuhe schnell aufgeräumt werden können. Mit einer hübschen Vase oder anderer Dekoration kann sie zu dem Hingucker im Flur werden.

Nur wenig Platz vorhanden?

Durch großzügiges Ausmisten und einer schönen Renovierung kann aus jedem Flur ein schönes, ordentliches und ansprechendes Entree gestaltet werden, auch wenn viele Bewohner im Hause sind. Mit einem großen Spiegel und hellen, freundlichen Farben wirkt ein schmaler Flur gleich viel größer. Wichtig dabei ist, dass sich immer nur die saisonal aktuellen Kleidungsstücke im Flur befinden. Winterstiefel und dicke Jacken wandern im Sommer in einen externen Schrank.

Wände optimal nutzen

Möglichst schmale Schränke an der Wand entlang und viele Haken nutzen den meist geringen Platz zwischen den Flurtüren optimal aus. Regale und Schränke für Kinder können weiter unten platziert werden, die für die Erwachsenen darüber. Um dem Eingangsbereich auch noch eine persönliche Note zu geben, können Fotos der Familie den Empfang sehr einladend machen. Auch ein Schlüsselboard sorgt für Ordnung und schnelles Wiederfinden. Praktisch: Eine kleine Kreidetafel kann für kurze Erinnerungsnotizen genutzt werden, diese kann man auch direkt von innen an der Wohnungstür platzieren.

Bei vielen herrscht schnell unglaubliches Chaos im Flur. Haben alle Dinge ihren zugehörigen Platz, fällt das Aufräumen leichter. Dazu können eine Farbkennzeichnung oder Namensschilder dienen, Hauptsache jeder kann seine Sachen gleich beim Heimkommen verstauen. Um das meist geringe Platzangebot optimal nutzen zu können, helfen Ordnungssysteme. Helle Farben und Bilder sorgen für einen freundlichen Empfang.