Cheerleader-Streit erreicht Sachsen: SC DHfK spricht von Scheindebatte

Sachsen - Der Berliner Basketball-Club Alba Berlin hat die Cheerleader-Auftritte abgeschafft - Grund: Cheerleader-Auftritte sind "nicht mehr zeitgemäß". Jetzt erreicht die Diskussion auch Sachsen. Wir haben uns bei Cheerleadern, Vereinen und auf der Straße nach Meinungen umgehört.

Karsten Günther, Geschäftsführer beim Handball Erstligisten SC DHfK, bezeichnet die Diskussion als Scheindebatte und hält an den Cheerleader-Auftritten bei DHfK-Heimspielen in der Arena Leipzig fest.

Ihre Meinung bitte: Nehmen Sie unter dem Video an unserer Umfrage teil

Sind Cheerleader-Auftritte als Pausenfüller bei Sportevents noch Zeitgemäß?

  • Ja, auf jeden Fall!
  • Nein, die Auftritte passen nicht mehr in die heutige Zeit!
Abstimmen

Sind Cheerleader-Auftritte als Pausenfüller bei Sportevents noch Zeitgemäß?

Ihr Stimme wurde gezählt. Vielen Dank für Ihre Teilnahme.

Sie haben bereits teilgenommen, vielen Dank!

Sie müssen Cookies zulassen, um abstimmen zu können.

Hopla, etwas ist schief gegangen!

Laden Sie die Seite neu und stimmen Sie erneut ab.