Chef der Wirtschaftsförderung geht in Ruhestand

Der langjährige Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Sachsen Dr. Harald Röthig ist am Montag in den Ruhestand verabschiedet worden.

Nach 13 Jahren Geschäftsführung wurde promovierte Ingenieur in einer Feierstunde verabschiedet. Zu seinen Aufgaben gehörten die Anwerbung neuer Unternehmen in Sachsen sowie das Standortmarketing bei der landeseigenen Wirtschaftsfördereinrichtung. Der Vorsitzende der Geschäftsführung Markus Lötzsch dankte Röthig in seiner Abschiedsrede mit den Worten, wenn Sachsen heute als eines der Länder mit der größten Wirtschaftsdynamik bezeichnet wird, ist das eindeutig auch mit dem Namen Röthig verbunden.