Cheftrainer Fatah verlässt Dresden Monarchs

Die Dresden Monarchs und Chef-Trainer Shuan Fatah haben sich getrennt. Das gab der Football- Bundesligist jetzt bekannt.

“ Allen Beteiligten sei diese Entscheidung sehr schwer gefallen“ , sagte Präsident Sören Glöckner.
„Aber leider kann der Verein Fatah derzeit nicht die Möglichkeiten bieten, die für die uneingeschränkte Fortführung des begonnen- Footballprogramms nötig wären
Im Klartext:  Das sportliche Budget von 2008 kann für die neue Saison nicht zur Verfügung gestellt werden.

Gerüchte wonach die Verlängerung des Vertrages an seiner Entlohnung  gescheitert wären, wies Fatah zurück.
„Ich möchte dem Verein, für den ich arbeite, helfen erfolgreich zu sein, sich permanent zu entwickeln und nach den Titel des deutschen Meisters zu greifen. Diese Bemühungen fordern von den Dresden Monarchs derzeit zu viel“ sagte Fatah. Er kehrt jetzt wieder als Chefcoach zu seinem alten Verein- den Berlin Adlers zurück.

Die Monarchs sind auf der Suche nach einem neuen Trainer.
Erste Gespräche mit einem Wunschkandidaten, so Geschäftsführer Jörg Dreßler, hätten schon begonnen

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar