ChemCats beenden Niederlagenserie

Die Basketballerinnen der ChemCats haben ihr Heimspiel am Sonntag gegen die Saarlouis Royals gewonnen.

Mit dem neuen Trainer Toni Dirlic an der Seitenlinie hieß es am Ende 88:67. In der Schloßteichhalle entwickelte sich von Beginn an ein offener Schlagabtausch.

Während den ersten beiden Vierteln konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Mit einem knappen 39:35 gingen die ChemCats in die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel gingen dann die Gäste sogar in Führung. Die Chemnitzer Korbjägerinnen hielten aber dagegen und konnten das Spiel erneut drehen. Mit einem Fünf-Punkte-Vorsprung gingen die Katzen ins entscheidende Viertel.

Im Schlussabschnitt fanden die ChemCats endlich ihre Abschlussstärke wieder und ließen auch in der Verteidigung weniger zu. Punktbeste Werferin auf Seiten der Chemnitzerinnen war Tina Menz mit 22 Zählern.

Nadja Prötzig machte mit einem verwandelten Freiwurf den 88:67-Erfolg perfekt. Nach dem Schlusspfiff war die Erleichterung auf Seiten der ChemCats groß.

Interview: Toni Dirlic, Trainer ChemCats

Mit dem Sieg haben die ChemCats bereits den vorzeitigen Klassenerhalt perfekt gemacht.

In den vier noch ausstehenden Partien der Hauptrunde soll nun eine gute Ausgangsposition für die Playoffs heraus gespielt werden.