ChemCats mit gelungenem Heimspielauftakt

Die ChemCats haben sich am Samstag in ihrem ersten Saison-Heimspiel eindrucksvoll im Basketball-Oberhaus zurück gemeldet.

Vor rund 400 Zuschauern in der Schloßteichhalle gelang den Chemnitzerinnen gegen New Basket Oberhausen in einer furiosen Aufholjagd am Ende noch ein 70:60-Sieg.

Interview: Raoul Scheidhauer – Trainer ChemCats

Vor heimischen Publikum erwischten die ChemCats alles andere als einen Traumstart. Gegen die groß gewachsenen Gäste, mit ihrer aggressiven und kompakten Spielweise, hatten die Chemnitzerinnen zunächst große Probleme.

Bis zur Halbzeit konnte die als Meisterschafts-Mitfavorit gehandelte Mannschaft aus Oberhausen einen 10-Punktevorsprung herausspielen.

13 Minuten vor Spielende lagen die Katzen sogar mit 14 Punkten hinten. Mit einer großen Energieleistung im letzten Spielabschnitt kämpften sich die ChemCats zurück ins Spiel und leiteten die Wende ein.

Interview: Julia Gajewski – Trainerin New Basket Oberhausen

Maßgeblichen Anteil an der Wende hatte Judith Schmidt. Mit ihrem Dreier brachte sie die ChemCats zurück in die Erfolgsspur. Neben Nadine Grieb steuerte das 18-Jährige Nachwuchstalent 14 Punkte zum Sieg bei. Nach der unglaublichen Aufholjagd stand die Schloßteichhalle natürlich Kopf.

Interview: Raoul Scheidhauer – Trainer ChemCats

Am kommenden Sonntag müssen die ChemCats nun beim Tabellennachbarn Wasserburg antreten.

+++Das komplette Spiel ist am Montagabend ab 20 Uhr noch einmal auf 8Sport zu sehen+++

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!