ChemCats ohne Chance

Chemnitz – Die Bundesliga-Basketballerinnen der ChemCats haben am Sonntag eine heftige Heimniederlage einstecken müssen.

Gegen den Tabellenführer und Serienmeister der vergangenen Jahre, den TSV Wasserburg, zogen die Chemnitzerinnen beim 46:99 deutlich den Kürzeren.

Beim letzten Spiel der Hinrunde machten die Gäste aus Oberbayern bereits zu Beginn klar, wer das Parkett als Sieger verlassen würde. Die zaghaften Katzen wurden im ersten Viertel mit 6:24 regelrecht überrollt – zur Pause hatten die ChemCats bereits einen Rückstand von 40 Punkten.

Auch nach dem Seitenwechsel dominierte Wasserburg fast nach Belieben und zeigte der Chemnitzer Defensive immer wieder die Grenzen auf. Die Gastgeberinnen mühten sich zwar um Gegenwehr – doch teilweise sah es aus als würden die Chemnitzer Korbjägerinnen resignieren oder schon die Kräfte für die nächsten Aufgaben schonen. Am kommenden Sonntag spielen die ChemCats in der 3. Runde des DBBL-Pokals auswärts bei den starken Rutronik Stars Keltern.

Das komplette Bundesliga-Spiel der ChemCats gegen Wasserburg sehen Sie am Dienstagabend ab 21 Uhr bei Chemnitz Fernsehen.