ChemCats siegen gegen Nördlingen

Hart erkämpft haben sich die ChemCats ihren Sieg im ersten Play-off Halbfinale gegen den TSV Nördlingen.

Die Chemnitzerinnen besiegten am Sonntag die Gäste knapp mit 86 zu 82 Punkten. Dass die Partie spannend werden würde, merkten die rund 650 Zuschauer in der Schlossteichhalle recht früh. Denn die Damen aus Nördlingen hatten den besseren Start und gingen schnell in Führung. Doch auch die ChemCats fanden ins Spiel zurück und erkämpften sich bis zur Halbzeit einen Zehn-Punkte-Vorsprung. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel dann zum echten Krimi. Die Nördlinger kämpften sich bis auf einen Punkt an die ChemCats heran. Besonders die Ex-Chemnitzerin Sandra Carroll machte den Gastgebern zu schaffen. Dazu kam eine Schrecksekunde, als Romy Bär nach ihrem vierten schmerzhaften Bodenkontakt kurzzeitig vom Spielfeld musste. Ein Dreier von Sasha Riecka brachte kurz vor Ende schließlich die Entscheidung, die Führung gaben die ChemCats danach nicht mehr aus der Hand. Das Rückspiel in Nördlingen steht am kommenden Samstag an. Ein von SACHSEN FERNSEHEN und Bonnfinanz gesponserter, bereits ausgebuchter Fanbus wird die ChemCats begleiten. Sollte Nördlingen die Partie gewinnen, kommt es am Ostermontag zum entscheidenden dritten Spiel in Chemnitz.