ChemCats siegen im Heimspiel

Die Chemnitzer Bundesliga-Basketballerinnen haben am Samstag einen wichtigen Heimsieg eingefahren.

Gegen den Tabellenletzten aus Osnabrück gewannen die ChemCats mit 94:83.

Dabei lief vor rund 200 Zuschauern in der Schlossteichhalle Tina Menz wieder im Trikot der Chemnitzerinnen auf und stand gleich zu Beginn in der Startformation.

Erst kurz vor dem Spiel hatte der Verein bekannt gegeben, dass die ehemalige Teamkapitänin aus dem sportlichen Ruhestand zurückkehrt und bis zum Saisonende wieder für die ChemCats spielt.

Interview: Tina Menz, Aufbauspielerin ChemCats

Den besseren Start ins Spiel erwischten jedoch zunächst die Panthers aus Osnabrück, doch in der Folgezeit wurden die ChemCats stärker. Das Team von Amanda Davidson zeigte sich bei der Wurfquote deutlich verbessert.

Mit 27:20 konnten Tina Menz und Co. das erste Viertel für sich entscheiden. In der Folgezeit zeigten die Katzen ihre Krallen und bauten ihren Vorsprung weiter aus.

Das noch sieglose Schlusslicht aus Osnabrück gab sich jedoch nicht auf und versuchte dran zu bleiben. Mit einem 49:35 für die ChemCats wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause versuchten die Gäste noch einmal alles, um den Rückstand aufzuholen. Die ChemCats stemmten sich dagegen.

In einem punktereichen Schlussabschnitt konnten die Chemnitzer Korbjägerinnen Osnabrück mit viel Kampfgeist auf Distanz halten. Madison Buck mit 26 Punkten und Sara Halasz mit 24 Punkten waren dabei die besten Schützinnen auf Seiten der ChemCats. Tina Menz kam bei ihrem Comeback auf sechs Punkte.

Mit dem zweiten Saisonsieg bleiben die ChemCats auf dem zehnten Platz der Bundesliga-Tabelle.

Das komplette Spiel der ChemCats gegen die Panthers Osnabrück zeigen wir Ihnen am Dienstagabend ab 21.00 Uhr im Programm von SACHSEN FERNSEHEN.